Innenministerium

Mitgefühl für Angehörige und Dank an Polizeibedienstete

Innenminister Gerhard Karner gedachte gemeinsam mit hochrangigen Regierungsmitgliedern am 2. November 2022 der Opfer des Terroranschlags vor zwei Jahren in Wien und dankte den Einsatzkräften für ihren Einsatz und Mut.

"Terror hat zum Ziel, eine Gesellschaft auseinanderzureißen und Unfrieden zu säen. Aber schon in der Terrornacht haben die Terroristen verloren, denn gerade die Nacht vom 2. auf 3. November 2020 hat bewiesen, dass wir alle zusammenhelfen – Bürgerinnen und Bürger, Helferinnen und Helfer der Blaulichtorganisationen sowie alle Polizistinnen und Polizisten", sagte Innenminister Gerhard Karner am Rande der Veranstaltung zur Ehrung der Polizeibediensteten und zum Gedenken der Opfer des Terroranschlags 2020.

Der 2. November 2020 sei eine Zäsur gewesen, "eine Nacht des Terrors", in der der islamistische Attentäter versucht habe, die Gesellschaft zu spalten. "In dieser Nacht hat man viel Leid gesehen, man hat aber auch viel Mut und Entschlossenheit gesehen – mit dem Ziel, andere Menschenleben zu retten", so der Innenminister.

2.500 Polizeibedienstete im Einsatz

Mehr als 2.500 Polizistinnen und Polizisten aus den Landespolizeidirektionen Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, dem Burgenland und der Steiermark standen in der Nacht vom 2. auf 3. November 2020 im Einsatz. "Es waren Angehörige der WEGA, der Cobra, des Bundeskriminalamts, des Entschärfungsdienstes, der Polizeischule Wien – und es waren mehr als 1.000 Polizistinnen und Polizisten, die aus der Freizeit in den Dienst gekommen sind, freiwillig und auf eigene Initiative."

Bundeskanzler dankt Polizistinnen und Polizisten

"Nach dieser Terrornacht stehen wir noch geschlossener zusammen", betonte auch Bundeskanzler Nehammer in einem Schreiben. So unmenschlich die Tat auch gewesen sei, so menschlich sei die Hilfe und Solidarität in diesen Stunden gewesen. "Damit wurde ein starkes Signal gesendet: Wir lassen uns von Terror nicht einschüchtern und von Hass nicht spalten. Wir haben gezeigt, wer einen von uns angreift, greift uns alle an", so der Bundeskanzler, der allen Polizistinnen und Polizisten dankte, die nicht nur in der Terrornacht, sondern jeden Tag für die Sicherheit der Menschen in Österreich da sind.

Innenminister Gerhard Karner bei der Gedenkveranstaltung anlässlich der Terrornacht 2020 am Desider-Friedmann-Platz in Wien
Foto: ©  BMI/Karl Schober

Artikel Nr: 20127 vom Donnerstag, 3. November 2022, 07:00 Uhr
Reaktionen bitte an die Redaktion

Share Facebook
Share Twitter

Zurück

 
Keine Termine gespeichert