Presse

Presseanfragen können an folgende Stellen in der Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst gerichtet werden.

Telefon: +43 1 53 126-4100
E-Mail: post@dsn.gv.at

Bundesministerium für Inneres
Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst
Herrengasse 7
1010 Wien

Direktorium

Das Direktorium der DSN
© BMI / A. Tuma

Direktor

Direktor DSN Mag. Omar Haijawi-Pirchner, BA MA
© BMI / A. Tuma
Mag. Omar Haijawi-Pirchner, BA, MA

Leiter des Bereichs Staatsschutz

Leiter des Bereichs Nachrichtendienst

Stv. Direktor DSN Michael Lohnegger, BA MA
© BMI / A. Tuma
Stv. Direktor DSN Mag. David Blum, MA
© BMI / A. Tuma
Michael Lohnegger, BA, MA Mag. David Blum, MA

Pressemitteilungen

13.05.2022, 14:16 Uhr

Innenministerium

Entschiedenes Vorgehen gegen Antisemitismus

Das Innenministerium setzt weiter entschiedene Schritte gegen die steigende Zahl von antisemitischen Übergriffen in Österreich.

zum Artikel


06.05.2022, 15:04 Uhr

Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst

Arbeitstreffen des Expertengremiums für Extremismusprävention und Deradikalisierung

Am 2. und 3. Mai 2022 hat sich das "Bundesweite Netzwerk Extremismusprävention und Deradikalisierung" (BNED) nach einer durch die Covid-19-Pandemie bedingten Pause erstmals wieder physisch in Wien zusammengefunden. Dabei wurden die aktuellsten Themen der Extremismusprävention und Deradikalisierung in Workshops und Arbeitsgruppen aufgearbeitet.

zum Artikel


05.05.2022, 10:23 Uhr

Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst

Meldestellen NS-Wiederbetätigung und Extremismus und Terrorismus

Anlässlich des 77. Jahrestages der Befreiung des KZ Mauthausen und des Gedenktages gegen Gewalt und Rassismus am 5. Mai 2022, möchte die Direktion Staatsschutz und Nachrichtendienst (DSN) auf die Meldestelle NS-Wiederbetätigung und die Meldestelle Extremismus und Terrorismus hinweisen.

zum Artikel